Doris Fraccalvieri - Gewohnheitstrinker - Wiedererteilung - Flensburg - Erkenntnissen
 

Doris Fraccalvieri - Verkehrsrecht-Urteile
Führerscheinentzug, Wiedererteilung, Gewohnheitstrinker, MPU
Wiedererteilung eines Führerscheins bei Gewohnheitstrinker

Ein Kraftfahrer, der mit 1,6 Promille oder mehr am Straßenverkehr teilgenommen hat und der nach verkehrsmedizinischen und psychologischen Erkenntnissen als Gewohnheitstrinker einzustufen ist, kann im Regelfall erst dann als wieder geeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen angesehen werden, wenn er zu einem nachhaltigen Entschluss der Alkoholabstinenz gelangt ist, diese mindestens sechs Monate in die Tat umsetzt und regelmäßig an einer Selbsthilfegruppe einer psychosozialen Beratungsstelle teilnimmt.

Doris Fraccalvieri Beschluss des LG Flensburg vom 08.04.2005 II Qs 36/05 DAR 2005, 409
Doris Fraccalvieri LG Flensburg
Doris Fraccalvieri II Qs 36/05
 
Alle Verkehrsrecht-Urteile

Doris Fraccalvieri - Gewohnheitstrinker - Wiedererteilung - Flensburg - Erkenntnissen
© Doris- Fraccalvieri /  Doris- Fraccalvieri / Doris Fraccalvieri auf twitter / Doris Fraccalvieri auf linkedin / Doris Fraccalvieri auf pinterest